Verfasst von: dreinold | 31. Oktober 2009

8. Conference gegen Erzrivalen Long Island University

Am heutigen Freitag stand unser Auswärtsspiel bei unserem Erzrivalen LIU statt. Inmitten von Hochhäusern auf Long Island versprach dieses Spiel auf einem leider sehr schlechten und kleinen Kunstrasen einige Emotionen…

Bereits nach ca. 7 Minuten brachte unser zweiter Kapitän Zulu eine Flanke herein, ein Verteidiger von LIU klärte in die Mitte direkt zu Paul, der den Ball sich im Tor unterbrachte und es hieß schon 1:0. Danach schoss LIU zwar ein paar mal auf unser Tor, doch immer aus ca. mindestens 20m, sodass es leicht war, für unseren Torwart diese Bälle zu halten, bzw. die Schüsse gingen auch am Tor vorbei.

20 Minuten nach unserem ersten Tor passte Paul den Ball von der Ecke aus zu Bo, der aus 20m den Ball unter die Latte drosch, und es hieß 2:0 für uns. Nur kurz darauf kam unser rechter Verteidiger Jeff in den Strafraum, passte den Ball genau zu mir, doch ein Verteidiger kam mir geschickt zur Hilfe und schloss selber zum 3:0 für uns ab. Dieses Ergebnis war sehr erleichternd für uns, und wir spielten unser Spiel weiter bis zur Halbzeit aus – schnell und temporeicher Fussball.

Uns war aber auch klar, dass LIU noch aggressiver in die zweite Halbzeit kommen würden, als sie schon ohnehin in der ersten Halbzeit zu Werke gegangen sind. Ich wurde meist mit 2 Leuten gedeckt ( das ist wohl der Nachteil wenn man viele Tore schießt 🙂 ) und kam kaum in mein Spiel.

Wie wir es erwartet hatten kam es dann auch so, dass LIU sehr schnell und aggressiv startete, und 10 Minuten nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit trafen sie dann; zwar aus unserer Sicht nicht regulär, weil unser Torwart im 5m Raum klar angegangen worden ist, doch der Schiedsrichter gab das Tor, und das ist das was zählte. Das hieß nichts Gutes, und das Spiel versprach ein heißer Tanz zu werden.

LIU drückte natürlich immer weiter, und wir kamen nicht wirklich zu Chancen und fanden nicht zu unserem Spiel zurück. Nach ca. 70 Minuten verletzte ich mich dann bei einem Pass selber am Knie und musste raus. Kurz darauf stieß unser Innenverteidiger Jason bei einem Kopfballduell in unserem 16er mit dem Gegner zusammen, und fiel so unglücklich auf den Boden, dass er für 3 Minuten bewusstlos war, und sich kurz darauf auch nicht bewegen oder sprechen konnte. Wir waren alle ziemlich geschockt, und das Spiel wurde für eine halbe Stunde unterbrochen, und Jason zwischenzeitlich ins Krankenhaus gebracht.

Nachdem das Spiel wieder angepfiffen wurde, erzielte LIU kurz darauf das 3:2 und es wurde noch einmal richtig spannend für die letzten Minuten. Doch weil LIU nun hinten auch öffnete, kamen wir auch noch zu 2 weiteren Chancen. Trotzdem blieb es letztendlich bei dem dennoch verdienten 3:2 für uns. Kurz nach dem Abpfiff kochten dann die Emotionen noch einmal sehr hoch, und es kam fast zu einer Schlägerei. Paul bekam daraufhin seine fünfte gelbe Karte und ist nun für das sehr wichtige Spiel am Montag gesperrt.

Ich weiß auch noch nicht wie es mit meinem Knie aussehen wird, Jeff hat vielleicht eine Zerrung und Jason ist immer noch im Krankenhaus und wird wahrscheinlich auch nicht spielen können. Trotzdem ist es wichtig das wir gewinnen, was uns hoffentlich auch gelingen wird.

Hier noch der Spielbericht von unserer Homepage:

http://www.fduknights.com/ViewArticle.dbml?DB_OEM_ID=11000&ATCLID=204824270

Bis dahin,

liebe Grüße

Dominic

Advertisements

Responses

  1. „..das Spiel versprach ein heißer Tanz zu werden.“ Kann man so sagen..oh man!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: