Verfasst von: dreinold | 10. Mai 2010

1. Spiel mit den NJ Rangers

Am heutigen Muttertag stand mein erstes Spiel mit meinem PDL Team den NJ Rangers zuhause gegen West Virginia Chaos an.

Die Organisation mit allem drum und dran ist schon eine Stufe professioneller als die College Ligen, auch wenn sich das zum Beispiel heute kaum gelohnt hat, da wir vielleicht nur an die 50 Zuschauer hatten. Das liegt unter anderem daran das unser Heimplatz an einer High School ist, aber auch das viele Studenten und somit Freunde gerade am lernen sind, da nun die Examenswoche anbricht.

Dieses Spiel war nicht nur mein Debüt in der PDL, sondern auch mein erstes Spiel zusammen mit Sammy, mit dem ich auch nächstes Jahr bei der FDU zusammen im Sturm spielen werde. Unser Gegner bestand ausschließlich aus britischen Spielern, und so wurde von ihnen das Spiel auch geführt. Viel gemeckert und aber auch sehr hart an der Grenze. Bereits nach 5 min wurde ich von Pedro gut in Szene gesetzt, und rannte 1 gegen 1 auf den Torhüter zu, wurde dabei kurz vor der Strafraumgrenze von einem Gegenspieler wortwörtlich umgetreten, und unglaublich aber wahr: es gab nur eine gelbe Karte. Den anschließenden Freistoß verwandelte dann aber Sammy unhaltbar zum 1:0 für uns.

Nur 10 min später setzte sich Christian, auch von FDU, auf der rechten Seite gegen 2 Spieler durch, flankte den Ball in den Strafraum wo ich ihn per Drop Kick im Tor unterbrachte. Anstatt das Spiel nun ruhiger angehen zu lassen, wurden wir ohne Grund immer nervöser und verloren leichte Bälle, so dass auch der Gegner langsam zu Chancen kam. Während der Halbzeit habe ich dann meinem Trainer schon signalisiert das meine Adduktoren ein wenig zwicken, so dass ich dann zur Halbzeit zur Sicherheit rauskam.

Die zweite Hälfte begannen wir wieder etwas besser, das auch daran lag das West Virginia nun zwanghaft versuchte ein Tor zu erzielen, und so kamen wir zu mehr Chancen. Sammy vergab leider die beste, als er aus 12m am Lattenkreutz scheiterte. Doch 15min vor Schluss setzte sich wieder Christian auf der rechten Seite durch, passte in die Mitte, wo der für mich eingewechselte Stürmer von Seton Hall nur noch den Fuß hinhalten musste, und so zum spielentscheidenden und endgültigen 3:0 traf.

Am nächsten Samstag steht das wahrscheinlich wichtigste Duell gegen Ironbound Express an, da viele unserer Spieler früher dort gespielt haben, und nun dort eine gewisse Rivalität herrscht.

Außerdem kommt der Gewinner der ersten 4 Spieler einer jeder PDL Liga in den US Cup und kann so gegen Profimannschaften spielen. Also genug Motivation müsste auf jeden Fall vorhanden sein.

Den Artikel zum Spiel werde ich hier später dazu posten, da er noch nicht veröffentlich worden ist.

Liebste Grüße

Dominic

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: