Verfasst von: dreinold | 18. August 2013

Neues Kapitel – KANADA

Soooo es geht hier nun endlich weiter und ich hoffe ich kann euch so gut es nur geht an meinem neuen Leben teilhaben lassen.

Nach einem Jahr zuhause sein mit Familie, Freundin und Freunden hieß es nun wieder Auf Wiedersehen sagen. Der Abschied am Flughafen war gerade von Sermin sehr schwer, aber das sind ja alles nur Zwischenschritte für eine gemeinsame Zukunft. Wer weiß wo…

Nun war ich also nach 10 Stunden Flug angekommen in Kanada. Visum wurde vor 2 Wochen abgelehnt und doch bin ich eingeflogen, erste Probleme gab es also schon am Flughafen Vancouver wo ich natürlich erst einmal in Erklärungsnot geraten bin. Trotzdem wurde ich ins Land hineingelassen mit der Bitte, mich doch bitte schnellstmöglich um mein Visum kümmern sollte.

Pat Rohla, mein neuer Trainer an der Trinity Western Univesity, holte mich ab und brachte mich gleich zur Uni um mich mit meinem zukünftigen Umfeld bekannt zu machen. Die nächsten 2 Tage sollte ich bei einem Teamkollegen verbringen bis am 9.8. die Vorbereitung beginnt. Der Vergleich zur FDU ist ziemlich offensichtlich gewesen, dort verbrachte ich auch die erste Nacht in einem Haus voller Chaos und kannte niemanden. J

Freitag den 9.8. zogen wir also ins Hotel ein mit jeweils 4 Spielern auf einem Zimmer. 2 am Tag stand Training an und es ist jedes mal wie auch aus den Staaten gewohnt sehr hartes Training.

Wir haben mit mir inklusive 9 Rookies, also neue Spieler, wobei ich nicht mehr als wirklicher Rookie gelte. Ich bin mit Abstand der älteste Spieler und von mir wird auch gerade durch meine Vergangenheit einiges erwartet. Wie es üblich ist, müssen Rookies auch hier gewisse Dinge „erledigen“ damit sie voll ins Team integriert werden. Am ersten Abend mussten wir alle singen und uns wurden danach „Geschenke“ verteilt die wir JEDERZEIT mit uns tragen müssen (Ich habe die deutsche Nationalhymne gesungen und den 2.Platz gewonnen!). Falls dies nicht der Fall ist muss etwas gemacht werden um sein „Geschenk“ wiederzubekommen. Ich habe einen Globus bekommen bzw. ausgesucht, da wusste ich noch nicht wir es immer bei uns haben müssen. Jedenfalls hat jeder von uns 10 Punkte die man loswerden muss damit man sein Geschenk auch loswird. 1 Punkt hat jeder bereits am ersten Abend verloren, da wir als Mutprobe den kleinen See oder großen Teich der Uni durchschwimmen sollten der voller Algen und Fische ist. Sicherlich ein Erlebnis das einmalig bleiben wird. Aber da muss jeder wahre Spartaner durch!!!

Da wir ein paar Rookies haben die schon ein paar Mal ihre Geschenke verloren oder aus den Augen gelassen haben gab es schon sehr viel zu lachen. Besonders unseren Jüngsten hat es hart erwischt. Er musste bei einem Kinobesuch vor das ganze Publikum treten und einen Kindersong singen und erklären wieso er dort vorne steht.

Fussballerisch ist unsere Uni eine der Top Adressen in Kanada und das kann ich bisher vom Niveau auch bestätigen. Es ist auch hier sehr athletisch und jeder will immer gewinnen. Vor allem der Teamgeist und Zusammenhalt hier ist einfach richtig super. Das Training ist hart aber gut und die Versorgung drumherum sehr professionell. Wir haben einen Physio und 4 Student Therapists die gerade ihr Studium zum Physio machen, also 5 Leute die sich rundum die Uhr um uns kümmern.

Am Freitag den 16.8. sind wir nach Los Angeles geflogen für ein Trainingslager mit 3 Spielen in LA und San Diego. Unser erstes Spiel haben wir gestern Abend gegen Cal State Bakersfield mit 3:1 gewonnen. Bakersfield ist eines der Top Unis der ersten College Liga in Kalifornien. Mein Sturmkollege Jarvis hat alle 3 Tore geschossen. Ich habe ein Tor eingeleitet und eine Vorlage geleistet in den ersten 45 min wo ich gespielt habe. Nach der langen Pause muss sich mein Körper noch an die Belastung gewöhnen und gerade meine Leiste macht mir derzeit etwas zu schaffen.

Nun sind wir nach dem Spiel in Bakersfield nach San Diego gefahren wo wir morgen ein Spiel gegen eine andere Schule haben. Ich werde aussetzen um meinem Körper eine Pause zu gönnen.

Ich werde euch hier weiter auf dem Laufenden halten, Fragen, Feedback oder sonstiges sind natürlich wie immer erwünscht. Ich hoffe ich kann euch so gut es nur geht an meinem neuen Leben teilhaben zu lassen.

Anbei ein Foto vor dem Spiel gegen Bakersfield von Brayden, unserem Kapitän, Jarvis und mir.

Bild

Viele Grüße aus dem sonnigen San Diego,

Dominic

Advertisements

Responses

  1. Das alles neu ist war ja voraus zu sehen, aber du wirst es schon schaffen.
    Wir wünschen Dir viel Glück Oma hat viel an Dich gedacht.
    Liebe Grüße Oma undOpa


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: